Sportliche Entdeckungen in Neustadt (Dosse)

Die Elite-Reitpferdeauktion zum Schaufenster der Besten bietet eine hervorragende Plattform für den Erwerb von hochinteressanten Nachwuchssportlern und bereits platzierten Sportpferden aus den Zucht- und Ausbildungsställen der Mitteldeutschen Pferdezuchtverbänden.

Die in der Mitteldeutschen Pferdemarketing GmbH (MPM) als Gesellschafter vereinten Pferdezuchtverbände Sachsen-Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg-Anhalt haben 2007 dieses erfolgreiche Kapitel in der gemeinsamen Vermarktung aufgeschlagen.

Preisspitze DSP Quintus wechselt in den Stall von Ulla Salzgeber
Bieterkarte
Bieten Sie mit!

Erfolgreiche Auktionspferde

Zahlreiche Pferde, die über die Reitpferdeauktion ihren neuen Besitzer fanden, sind erfolgreich im Sport unterwegs.

Auf Grund unseres bewährten und internationalen Kundenkreises, finden immer wieder Auktionspferde Ihre neue Heimat über Deutschlands Grenzen hinweg.


Auktionspferde im Huntersport

Der eine oder andere Youngster, der zukünftig im Huntersport erfolgreich sein soll, fand über die Auktion seine neue Heimat in den USA.

Ein Beispiel hierfür ist der Wallach Sixten Pay (Auktion 2009) v. San Juan aus einer Weltmeister-Mutter (Z: Udo Pflaum, Kaulitz). Er konnte mit seiner neuen Reiterin das Hunterchampionat gewinnen und ist gleichbleibend erfolgreich in Amerika unterwegs. Genauso erfolgreich ist aus dem gleichen Auktionslot Evita, von Expo’se aus einer Rubinstern Noir Mutter (Z: Joachim Hoxbergen). Sie war „Hunter of the Year“.


Auktionspferde im Amateursport

Auch im Amateursport haben sich bislang viele Auktionspferde des Schaufensters der Besten bewiesen.

Stolzenweg

Stolzenweg über dem Sprung
Stolzenweg v. Stolzenberg

Aus dem gleichen Auktionslot der springbetonten Pferde, konnte Stolzenweg v. Stolzenberg aus einer Kolibri-Mutter (Z: Birgit Lehner, Müggendorf), von seinem neuen Reiter Michael Leibold in zahlreichen Springprüfungen der Klasse M platziert werden. In der laufenden Saison bewies er ebenfalls seine Qualität, indem er zur „SML Tour“ der Partner Pferd in Leipzig bei der Amateurtrophy international, im M-Springen vielversprechend platziert werden konnte.

Quellenelfe

Quellenelfe unter dem Reiter
Quellenelfe v. Quaterman

Die 2011 versteigerte Quellenelfe v. Quaterman – Frühlingsbote (Z: Gerd Weiß, Pritzwalk), konnte unter Ann-Cathrin Thormählen mehrmals im Hamburger Raum Dressurprüfungen der Klasse M gewinnen.

Alice Springs

Alice Springs, eine Tochter v. Acord II, gezogen aus einer Diskaro Mutter (Z: Jean Sy, Plöwen) Auktionsjahrgang 2009, beweist ebenfalls nachhaltig ihre Qualität. Von 2010 bis 2014, konnte Sie kontinuierlich in Springprüfungen der Klasse L/M und S durch Ihren Reiter Nils Dehner vorgestellt und erfolgreich auch in schweren Klassen platziert werden.

Gioconda

Gioconda über dem Sprung
Gioconda v. Goldwing

Gioconda, eine vermögende Stute v. Goldwing aus einer San Juan-Mutter (Z: Tietböhl KG, Volksdorf), ist ebenfalls, insbesondere im Berliner Raum sehr kontinuierlich in M- und S-Springen unter Ihrem Reiter Steffen Krehl unterwegs gewesen. Seit 2013 wird die Stute von einer Juniorin geritten, die mit Ihr erfolgreich Springprüfungen der Klasse M bestreitet.

Levisto-Nachkommen

Lenzen über dem Sprung
Lenzen v. Levisto

Zwei Levisto–Nachkommen aus dem Auktionsjahr 2008, Lenzen aus einer Pikör-Mutter (Z: Ebert, Hohenseeden) und Lordess, eine Enkelin des Kai (Dittmann, Liebenthal), sind ebenfalls qualitativ hochwertige Sportler, die seit der Auktion von Ihren neuen Besitzern in M- und S-Springen erfolgreich eingesetzt werden.


Auktionspferde im internationalen Sport

Auch im internationalen Sport sind Auktionspferde vom Schaufenster der Besten anzutreffen.

Beispielsweise Davino von Davignon II aus einer Rohdiamant-Mutter (Z: Marga Selck, Jörnstorf) konnte bereits achtjährig, Dressurprüfungen der Klasse S** Intermediaire I unter Bernadette Brune im französischen Vidauban gewinnen.

Sir Piko (Auktion 2010) v. Sir Donnerhall – La Piko (Z: Fr.Walther, Erfurt), hat sich bei seiner Besitzerin Marianne Eichenberger in Frankreich bestens eingelebt. Er qualifizierte sich problemlos für das französische Championat der jungen Dressurpferde in Fontainebleau.

Lümmel

Lümmel über dem Sprung
Lümmel v. Levisto

Im Springsport gilt es Lümmel v. Levisto – Donaumonarch (Z: Herms, Trüstedt) zu erwähnen, der von Christian Heck gleichbleibend routiniert auch in der laufenden Saison, internationale Springprüfungen der Klasse S gewinnt.

Linus

Linus über dem Sprung
Linus v. Lichtblick

Auch Linus (Auktion 2011) v. Lichtblick aus einer Pierot II -Mutter (Z: Holger Knoof, Zeischa), bestätigt mittlerweile seine schon bei der Auktion zu erkennende Qualität. Er konnte mit seiner schwedischen Reiterin Denise Svensson beim diesjährigen CSI-Neustadt (Dosse) die Youngster-Tour der siebenjährigen Springpferde, eine internationale Springprüfung der Klasse S gewinnen.

Casper H

Casper H v. Cellestial

 

Dem 2013 verauktionierten Casper H gelang es 2014 neben der erfolgreichen Nominierung für die DKB Bundeschampionate, unter seinem Reiter Philipp Schober, auch internationale Siege in der österreichischen Wiener Neustadt zu holen.

DSP Crashman

DSP Crashman v. Con Sherry

Eine stetig wachsende Entwicklung weist auch der 2012 vermittelte DSP Crashman auf. 2014 erzielte er bereits zahlreiche Siege und Platzierungen in S* und S** Springprüfungen. Gekrönt wurde dies im 2014 durch den Start der ersten internationalen Prüfung in Verden, die er mit einem hervorragenden 3. Rang belegte. Doch dem sei nicht genug, 2015 konnte er seine Leistung erneut steigern und eritt in der internationalen S*** Prüfung in Hamburg den Sieg.