DSP goes Country Cross: Zwei Fohlen erzielen Spitzenpreis von 10.000 Euro

Hengstfohlen von Cornet de Semilly/Chiron xx aus der Zucht der ZG Frauke und Stephan Voss

Hengstfohlen von Araldik/Contendro aus der Zucht von Erich Single

Die zweite Auflage der DSP-Online-Fohlenauktion speziell für blutgeprägte Fohlen endete einmal mehr mit einem guten Ergebnis. Zwei Fohlen erzielten im Bid up am 17. August den Spitzenpreis von 10.000 Euro: Zum einen der Cornet de Semilly/Chiron xx-Sohn Chateaubriant aus der Zucht der ZG Frauke und Stephan Voss, zum anderen der typvolle Schimmel namens Avenches abstammend von Araldik/Contendro aus der Zucht von Erich Single. Beide Fohlen wechselten in fördernde Hände aus der bundesweiten Vielseitigkeitsszene.
Überhaupt, war das Interesse an den 15 Fohlen (Durchschnittspreis 5567,66 Euro) international sehr groß. Fast die Hälfte der Fohlen wechselte ins Ausland. Käufer aus den USA, Ungarn, Österreich und den Niederlanden bedienten sich in dieser auf die speziellen Anforderungen des Vielseitigkeitssport selektierten Kollektion. Mit großem Interesse wird man verfolgen, ob die Bedeutung der Deutschen Sportpferdezucht im Vielseitigkeitssport durch diese Vermarktungsinitiative blutgeprägter Fohlen in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Für 2022 ist die dritte Auflage der DSP goes Cross-Fohlenauktion geplant.